Durchsuchen




Schilder Nr. 1019, Nr. 1020 und Nr. 1021: SV DJK Breddenberg-Heidbrücken e.V., TSV Germania Groß Quenstedt e. V. und VfL Sehlem von 1920 e.V.

15.09.2017 10:57


Als 1019. Verein nimmt der SV DJK Breddenberg-Heidbrücken e.V. an der Aktion "4 Schrauben für Zivilcourage" teil und hat unser Schild gegen Rassismus und Gewalt angebracht.


Nach einigen interen Veränderungen im Verein TSV Germania Groß Quenstedt e. V. aus Sachsen-Anhalt im letzten November und den damit verbundenen Neuorganisationen der Aufgaben etc., haben wir es nun auch endlich geschafft, das Bild am Vereinsheim anzubringen. Zusehen auf dem Foto sind unser neue stellvertretender Vereinsvorsitzende, Thomas Forkert (rechts), unserer neuer Mannschaftskapitän, Mathias Bückner (mitte) und einer unserer Abwehrspieler, Sebastian Scherlitz (links). Die Aktion wurde von einer großen Mehrheit der Mitglieder sehr positiv begrüßt, da wir hier (aufgrund auch der fast direkten Nachbarschaft zum bekannten Nienhagen) fast täglich mit dem Thema in Berührung kommen und auch immer wieder u.a. die "Stammtisch-Parolen" zu hören bekommen. In Nienhagen findet bzw. fand in den letzten Jahren immer im April/Mai ein berühmt berüchtigtes Rechtsrock-Konzert statt und auch ein Großteil der Einwohner ist (unter vorgehaltener Hand) für ihre Gesinnung bekannt. Auch die naheliegende Sekundarschule trägt den Titel "SOR/SMC" seit mehreren Jahren und kämpft unermütlich gegen solches Gedankengut, welches manche Kinder leider zuhause vorgelebt bekommen. Damit ist der Club Verein Nr. 1020, der an unserer Aktion "4 Schrauben für Zivilcourage" teilnimmt.


Auch der VfL Sehlem von 1920 e.V. vom NFV nimmt an unserer Aktion "4 Schrauben für Zivilcourage" teil und hat unser Schild gegen Rassismus und Gewalt an ihrem Vereinsgelände angebracht. Dies ist Teilnehmer 1021!